Newsroom

Mediales Echo: Die Chatbot-Studie weckt Interesse

Die kürzlich von PIDAS und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) veröffentlichte Studie zum Thema Akzeptanz von Chatbots stiess in den Medien auf reges Interesse, ein Zeichen dafür, dass die neuen digitalen Kanäle die Unternehmen und Endkunden in verschiedensten Branchen bewegen.

PIDAS in den Medien

Kaum publiziert, wurde die Chatbot-Studie bereits in den unterschiedlichsten Medien aufgegriffen, was PIDAS als Mitherausgeber sehr freut. Vor allem die Tatsache, dass die Studie nicht nur in Fachpublikationen, sondern auch in der Tagespresse zum thematisiert wurde, zeigt, dass die Fragestellung der Studie von allgemeinem aktuellem Interesse ist.

Für die verschiedenen Medien waren unterschiedliche Aspekte der Studie relevant. PIDAS CEO Frédéric Monard durfte beispielsweise in einem Interview bei Radio Zürichsee Rede und Antwort zur Chatbot-Studie stehen. Der Radiosender fand die Chatbot-Thematik spannend für ihre Hörer. Es interessierte sie, ob Kunden wirklich mit «Robotern» kommunizieren möchten und werden oder ob es sich eher um einen kurzen Hype ohne Zukunft handelt. Auch Bluewin berichtete und informierte seine Kunden im Ressort «Digital» über die Chatbots und ihre Entwicklung.

Aber auch eher IT-orientierte Medien, wie z.B. Die Netzwoche, das Swiss IT Magazine oder inside.it.ch erachten die rasante positive Entwicklung der Chatbot-Akzeptanz in nur kurzer Zeit und dass Kunden verschiedenen Alters sich schnell für die Interaktion mit Robotern zu öffnen beginnen, als erwähnenswert. Aus der Marketing Perspektive beleuchtete die Werbewoche den Punkt, dass Chatbots und künstliche Intelligenz ganz allgemein zukünftig einen deutlichen Mehrwert sowohl für Unternehmen als auch für die Kundschaft bieten können. Es ist naheliegend, dass auch Medien aus dem Bereich Customer Care und Kundenservice sich sehr für Chatbots und ihr zukünftiges Potenzial interessieren. Hier ist beispielsweise das Contact Management Magazine zu erwähnen, das in der Herbst-Ausgabe einen kompletten Artikel zum Thema veröffentlicht hat und auf die Studie verweist.

PIDAS ist überzeugt, dass die Anzahl von Chatbots schnell weiter wachsen und der neue interaktive Kommunikationskanal zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen wird. Es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass der Chatbot alles andere als ein kurzfristiger Hype ist, sondern sein Anwendungsbereich erst am Anfang seiner Entwicklung steht. Zudem ist davon auszugehen, dass Chatbots in Zukunft mit Sicherheit in weiteren Disziplinen und Branchen ihren Platz finden werden, wo sie weitere neue Funktionen ausüben werden. Daher ist die Investition in diesen Kommunikationskanal – sofern sie mit der richtig konzipierten Strategie einhergeht – sicherlich lohnend und erfolgversprechend!

Die Autoren freuen sich sehr über das Medien-Echo und darüber, dass die Relevanz der Studie für die Zukunft der Kundenkommunikation sofort erkannt wurde! Falls Sie noch kein Exemplar der Chatbot-Studie besitzen, können Sie dieses kostenlos downloaden. Weitere Artikel rund ums Thema Kundenservice finden Sie unter Publikationen und auf unserem Kundenservice Blog.