Blog banner image
category Customer Service| Alle| Automation Technology| Remote| IT-Support| Trends

Digitally Together, Remote Support und weitere Top Trends im 2021

author

Norbert Koch | Head of Workplace Automation

calendar

14.07.2021

time

2 min.

«Bis man allen Leuten gesagt hat, was der Trend ist, ist dieser Trend meistens schon wieder vorbei» (mehrdigital, 2020). Verschiedene Konsumententrends wie «Digitally Together», «Playing with Time» oder Künstliche Intelligenz prägen das Jahr 2021 und bringen für Unternehmen neue Herausforderungen und Chancen. Nachfolgend erfahren Sie mehr dazu, was in den Köpfen der Konsumenten aktuell vorgeht und wie Unternehmen darauf reagieren.

Anpassungsfähigkeit und Innovationsstärke als Schlüssel

Unternehmen, die Marktveränderungen und Trends frühzeitig erkennen, verschaffen sich gegenüber ihrer Konkurrenz einen klaren Vorteil: Sie wissen, was ihre Kunden wollen.

Anpassungsfähigkeit und Innovationsstärke spielen bei der Reaktion auf Trends eine zentrale Rolle. 

Einige Veränderungen verlaufen dynamisch, während andere von längerfristiger Bedeutung sind. Trends lassen sich deshalb in verschiedene Kategorien unterteilen: Produkt- und Modetrends, Konsumenten- und Zeitgeisttrends, soziokulturelle Trends, Megatrends und Metatrends, welche alle von ganz unterschiedlicher Dauer sind (Zukunftsinstitut, 2021). Konsumententrends sind verbraucher- und marktbezogene Entwicklungen, die meist ungefähr 5 Jahre lang in der Gesellschaft bekannt sind. Beispiele dafür sind unter anderem Essens-Lieferdienste wie Uber Eats oder das Fahren von E-Bikes.

Digitally Together

«Digitally Together» - ein Trend, der fast weltweit unübersehbar geworden ist (Euromonitor, 2021). Die Technologie hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Neue Technologien ermöglichen Video- und Text-Chatting, real-time Bearbeitung von gemeinsamen Dokumenten (bspw. Teams) oder digitalen Remote Service.

Auch virtuelle Meetings mit Personen aus der ganzen Welt sind zum Alltag geworden.

Privat nutzen wir, aufgrund der aktuellen Umstände, vermehrt Online-Plattformen, auf denen wir rund um die Uhr mit unseren Kontakten in Verbindung bleiben können. Ein positives Wachstum des Trends «Digitally Together» kann somit mit Sicherheit prognostiziert werden.

Beyond Human und Künstliche Intelligenz

Eines ist klar: Dank Künstlicher Intelligenz (KI) wird Alexa, die von Amazon entwickelte KI-Technologie für virtuelle Assistenten, in Zukunft noch öfters ihre Stimme zum Einsatz bringen dürfen.

Disruptive Technologien wie KI und Roboter gehören zu den einflussreichsten Trends für die Geschäftswelt.

Namhafte Giganten wie Amazon, Vodafone oder New York Times setzen künstliche Intelligenz ein, um aufwändige Prozesse zu beschleunigen und zu vereinfachen. So erkennt beispielsweise der Chatbot von Vodafone beim Anruf eines Kunden dessen Stimme und kann die Person direkt einordnen (Deloitte, 2021). Smart Devices, IT-Automaten, Vending Machines, Chatbots und neue Apps beeinflussen unser Kommunikationsverhalten zusätzlich bedeutend.

Playing with Time

Die Entwicklung hin zu schnelleren IT-Lösungen wird verständlich, wenn man sich den Trend «Playing with Time» genauer anschaut. Konsumenten verlangen immer mehr Komfort und sofortige Hilfe, die, wann immer und wo immer sie sich gerade aufhalten, zur Verfügung stehen soll. Das Prinzip des neuen Konsumverhaltens lautet also «I want what I want when I want it» (Gannes, 2014). Auch das Bedürfnis nach Individualität und Unabhängigkeit wird immer grösser. Konsumenten möchten Lösungen für ihre begrenzten und wertvollen Zeitressourcen. Dabei decken die oben erwähnten technischen Produkte genau diese Kundenwünsche ab und gehen mit den aktuellen Trends einher.

Remote Support, Service und Access

Remote Support gehört zur Umsetzung der ganzen Geschichte dazu. Bestimmt haben Sie diesen Begriff im letzten Jahr öfters gehört oder gelesen. Es geht darum, Kundenprobleme und Maschinenstörungen aus der Ferne zu lösen. Technologieunternehmen wie bspw. ServiceNow bieten Cloud-Software Lösungen an, mit denen Unternehmen ihr Service Management modernisieren und ihren Mitarbeitenden den Zugang zu Support erleichtern können. Der Home Office Trend hat dazu beigetragen, dass die Nachfrage der Unternehmen nach Remote Access Lösungen gestiegen ist.

Remote Support ist die ideale Art für Unternehmen, ihren Mitarbeitenden jederzeit IT-Hilfe zu bieten und sie vor Cyberattacken zu schützen, selbst wenn sie sich ausserhalb des Unternehmens befinden.

Zudem können sie dadurch auf mehrere Trends reagieren und somit optimal auf das veränderte Konsumverhalten ihrer Kunden eingehen.

Die intelligente IT-Maschine CORA folgt genau diesen Trends und erfüllt die Nachfrage der Kunden nach zeitlicher Flexibilität und schnellen Remote-Lösungen. Mit dem Plugin von ServiceNow leistet CORA rund um die Uhr IT-Support, realisiert Effizienzgewinne und minimiert Ausfallzeiten. Der IT-Automat bildet somit einen innovativen Touchpoint für die End-User.

 

Haben Sie Fragen zu Remote IT-Support? Ich bin gerne für Sie da!

ARTIKEL DIREKT INS POSTFACH

Wählen Sie den Themenfokus aus, der Sie interessiert und Sie erhalten 2-monatlich eine Zusammenfassung aller Artikel direkt in Ihr E-Mail Postfach.

Norbert Koch

Norbert Koch

Head of Workplace Automation

Ich möchte durch Digitalisierung im IT-Service Desk und IT Field Support ihre Kundenzufriedenheit und User Experience steigern.

GET IN TOUCH

IHRE MEINUNG INTERESSIERT UNS

0 Comments

ARTIKEL DIREKT INS POSTFACH

Wählen Sie den Themenfokus aus, der Sie interessiert und Sie erhalten 2-monatlich eine Zusammenfassung aller Artikel direkt in Ihr E-Mail Postfach.